Im Park 3b
06198 Salzatal, OT Neuragoczy

WIR SIND AUSGEFLOGEN

Liebe Patientenbesitzer,
unsere Praxis ist vom 09.04. bis 18.04.2022 geschlossen.

Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an die Klinik für Vögel und Reptilien der Universität Leipzig.

Ab 19.04.2022 sind wir wieder für Sie und Ihr Tier hier.

Ihnen wünschen wir ein frohes Osterfest,
Ihr Praxisteam

Terminsprechstunde

Montag bis Freitag: 9 – 18 Uhr
Sonnabend: 11 bis 13 Uhr

Wir haben uns, um die Warte- und Behandlungszeiten für planbare veterinärmedizinische Leistungen für Sie und Ihren Vogel oder Ihr Reptil in unserer Praxis optimal zu gestalten, bewusst für den für uns erhöhten Aufwand einer Terminsprechstunde entschieden.

Bitte nehmen Sie diesen Service an und vereinbaren Sie telefonisch oder per E-mail einen Termin mit uns. Nennen Sie uns dabei den Grund Ihres Besuches, so dass wir ausreichend Zeit für Sie einplanen können.

Selbstverständlich werden wir alle echten tiermedizinischen Notfälle jederzeit kurzfristig einschieben. Notfälle sind nicht planbar! Es kann auch passieren, dass mitten in Ihrer Behandlung Ihres Vogels oder Reptils Notfallhausbesuche durchzuführen sind. Wenn Ihr Tier selbst einmal in Not ist, werden Sie dies sehr zu schätzen wissen!

Müssen oder möchten Sie ohne Termin – zwar nicht als echter Notfall, aber mit einem dringenden Anliegen – in die Sprechstunde kommen, so ist dies kein Problem: rufen Sie uns einfach vorher kurz an, wir sagen Ihnen, wann es am besten passt.

Unser Praxisteam

Unsere tiermedizinische Facharztpraxis für Vögel und Reptilien bietet Ihnen eine umfassende fachtierärztliche Beratung, Behandlung und Versorgung Ihrer Vögel und Ihrer Reptilien.  Diese moderne und hochwertig ausgestattete Praxis wurde speziell für alle Belange der Vogel- und Reptilienpatienten entwickelte und sichert ab Dezember 2021 eine medizinische Versorgung auf hohem technischem und personellem Niveau.

Unsere Liebe zum Tier gepaart mit unseren modernen Diagnoseverfahren, unserem fachlichen Wissen und Können sowie unserer jahrelangen Erfahrung garantieren Ihnen die bestmögliche Versorgung dieser besonderen Patienten.

Dr. med. vet. Julia Böhme
Tierärztin

Tierärztin Dr. med. vet. Julia Böhme

Im Juli 2007 beendete ich mein Studium der Veterinärmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit der Approbation als Tierärztin.und schloss 2013 meine Dissertation ab. Seit August 2007 bin ich auf diesem Spezialgebiet im Anstellungsverhältnis an der Universität Leipzig tätig. Seit 2014 führe ich die Zusatzbezeichnung Zier-, Zoo-, Wildvögel. Schon während meines Studiums arbeitete ich in der Klinik für Vögel, Kleinsäuger, Reptilien-, Amphibien- und Zierfischmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nach 15 Jahren Berufserfahrung in diesen Spezialbereichen der Veterinärmedizin ist es an der Zeit eine eigene Praxis für Vögel und Reptilien nach eigenen Wertevorstellungen zu führen.

Christin Weilert
Praxisassistentin

Christin Weilert Praxisassistentin

XXXXX

Unsere Leistungen

Tierbehandlung

Vögel und Reptilien sind keine Säugetiere.

Deshalb benötigen sie eine besondere medizinische Behandlung und Betreuung. Wir sind auf Ihren Vogel oder Ihr Reptil personell eingestellt und technisch ausgestattet.

Die Behandlung beginnt mit der Anamnese. Ziel ist die Erfassung der Krankengeschichte Ihres Vogels oder Reptils im Rahmen der aktuellen Erkrankung.

Da Ihr Tier seinen Krankheitsverlauf nicht selbst schildern kann, sind Ihre Berichte, Erfahrungen und Schilderungen besonders wichtig. Gern können Sie dazu Videos oder Fotos aufnehmen und diese oder eigene Notizen mit in unsere Praxis bringen.

Vorsorgeuntersuchungen

Schließlich haben auch unsere Schutzlinge nur eine Gesundheit.

Im Gegensatz zu anderen Haustieren verbergen Vögel und Reptilien ihre Krankheitssymptomatik sehr lange. Deshalb empfehlen wir die regelmäßige Gesundheitsvorsorge. So können wir Hinweise auf chronische Erkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln.

Dies ist sowohl für Ihr Tier als auch für die Menschen im Umfeld Ihres Tieres wichtig. Einige Krankheiten sind vom Tier auf den Menschen übertragbar und können sehr unangenehme Folgen haben.

Ankaufberatung und -untersuchung

Sie überlegen, sich einen Vogel oder ein Reptil zuzulegen?

Herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung, sich vorab gründlich zu informieren! Damit sind Sie auf dem richtigen Weg, wenn Sie dem Tier und sich selbst gerecht werden möchten.

Sie haben Ihr Tier bereits neu erworben?

Nun ist es wichtig abzuklären, ob Ihr Neuzugang gesund ist, um sicherzustellen, dass er keine Erkrankung in sein neues soziales Umfeld einträgt.

Ernährungsberatung

Bedeutend für die Gesunderhaltung und Krankheitsprävention Ihres Vogels oder Ihres Reptils ist die artgerechte Ernährung. Daher legen wir besonderen Wert auf die Ernährungsberatung und nehmen uns die nötige Zeit Ihnen diese, zum Teil spezielle Kost, nahe zu bringen.

Haltungsberatung

Im Gegensatz zu anderen Haustieren gelten die meisten Zier- Zoo und Wildvögel und Reptilien als „Exoten“. Der Begriff bedeutet „von auswärts“ und umschreibt die Problematik in der Ernährung, Pflege und Unterbringung Ihres Tieres.

Dazu Beraten wir Sie gern. Im Idealfall schon vor der Kaufentscheidung.

Verhaltensberatung

Die meisten Vögel und Reptilien sind zunächst nicht an das Leben des Menschen in der „hautnahen“ Umgebung gewöhnt und ebenso wenig an die hiesigen Umwelt- und Klimabedingungen. Das kann vor allem bei Papageien zu Verhaltensauffälligkeiten führen, die Sie als aufmerksamer Tierhalter, frühzeitig bemerken.

Scheuen Sie sich nicht, uns möglichst zeitnah in Ihre Überlegungen einzubeziehen. Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir die Ursachen und erarbeiten Behandlungsstrategien, um ein harmonisches ausgeglichenes Zusammenleben wieder herbeizuführen.

Geschlechtsbestimmung

Bei einigen Vogel- und Reptilienarten ist die Geschlechtserkennung äußerlich nicht oder nur sehr schwer möglich. Wir verfügen in unserer Praxis über die Erfahrung und die geeigneten Verfahren, um diese Ermittlung für Sie zu übernehmen.

Bestandsbetreuung

Wenn mehrere Vögel oder Reptilien in einer Gruppe zusammenleben, dann spricht der Veterinärmediziner von einem Bestand. Im Unterschied zur Paar- oder Einzeltierhaltung entstehen innerhalb eines Bestandes dynamische Prozesse bei Krankheitsverläufen.

Selbstverständlich betrachten wir diese komplexe Problematik vor Ort und behandeln und betreuen die Tiere Ihres Bestandes auch bei Ihnen vor Ort.

Dazu unterbreiten wir Ihnen gern ein auf Ihren Bestand und Ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot zur medizinischen Rundum-Versorgung oder für einzelne Teilleistungen.

Tierkennzeichnung

Eine Vielzahl der Vogel- und Reptilien unterliegt den Artenschutzbestimmungen und es besteht Kennzeichnungspflicht.  Wenn wir Ihr Tier kennzeichnen (Mikrochip), dann dient dies der eindeutigen Identifizierung und Zuordnung zu Ihnen. Diess trägt zur Verhinderung illegalen Tierhandels oder Schmuggel und Diebstahl bei.

Anästhesie

Oftmals ist eine Operation oder eine Notfallversorgung in Narkose unumgänglich. Unseren Narkosetechnik ist auf dem neusten technischen Sicherheitsstandart auf unsere meist eher kleinen Patienten justiert. Das ermöglicht uns Ihren Vogel oder Ihr Reptil für eine bestimmte Dauer in einen Zustand der Empfindungslosigkeit zu versetzt.

Chirurgische Eingriffe

Erforderliche chirurgische Eingriffe, etwa bei Frakturen, Kloakenvorfälle, Legenot, akute Blutungen oder Tumore erfordern ein frühzeitiges Erkennen des Problems und ein schnelles gezieltes Handeln. Wir führen in unserer Praxis knochenchirurgische und weichteilchirurgische Eingriffe sowohl ambulant als auch stationär durch.

Wundversorgung

Häufig werden uns Patienten vorgestellt, welche Bissverletzungen, Verbrennungen oder bakteriell verursachte Hautwunden aufweisen. Diese müssen teilweise operativ versorgt und ggf. medikamentös weiterbehandelt werden. Die Haut Ihres Vogels und Ihres Reptilien unterscheidet sich in seiner Struktur deutlich voneinander und unverkennbar von der Haut der Säugetiere. Auch die Wundversorgung bedarf daher besonders spezieller Kenntnis.

Digitales Röntgen

Unser hochauflösendes digitale Röntgensystem ist die moderne Weiterentwicklung des konventionellen Röntgens. Sein Vorteil liegt darin, dass nicht mehr ein Film, sondern ein digitales Detektorsystem belichtet wird. Dadurch kann das Röntgenbild direkt in die Behandlung einbezogen werden, um wichtige Informationen zur Diagnose und Behandlung Ihres Vogels oder Reptils zu liefern. Besonders wichtig ist eine Röntgenuntersuchung bei Störungen des Bewegungsapparates, bei Atemnot, Tumor- oder Fremdkörperverdacht oder um Größen und Dichteveränderungen von inneren Organen Ihres Tieres zu ermitteln.

Ultraschalluntersuchung

Ultraschalluntersuchung, auch Sonografie genannt, liefert wichtige Informationen zu Funktion der inneren Organe Ihres Tieres oder zur Abklärung von Legenot, Eianbildung, Zysten und Tumoren. Für unsere Ultraschalluntersuchungen zur Diagnostik bei Ihrem Vogel oder Reptil ist meist keine Narkotisierung erforderlich.

Endoskopie

 

Endoskopie bedeutet im Allgemeinen „Hineinsehen“.  Mittels eines Endoskops erhalten wir einen realen Blick in den Körper Ihres Vogels oder Reptils und können vor allem auch Pilzgranulome diagnostizieren oder Gewebe- und / oder Keimproben entnehmen. Die Endoskopie ist eine minimal-invasive Methode, die grundsätzlich in Narkose erfolgt.

Labor

Blutanalysen, parasitologische Diagnostik und zytologische Untersuchungen können wir direkt während der Vorstellung Ihres Tieres in unserem hausinternen Labor durchführen.

Das hat den Vorteil, dass uns die Ergebnisse direkt zur Verfügung stehen und Behandlungs- und Schutzmaßnahmen auf Grundlage der so gewonnenen Ergebnisse gezielt erfolgen können.

Stationäre Versorgung

In manchen Fällen kann es notwendig sein, Ihren Vogel oder Ihr Reptil vorübergehend stationär aufzunehmen. So erhält der Patient eine bestmögliche Therapie und eine adäquate Versorgung mit Medikamenten, im Bedarfsfall künstliche Ernährung, Injektionen, Infusionen oder Überwachung nach einer Operation.

Wir geben nicht nur alles, um Ihr Tier schnellstmöglich wieder zu entlassen, sondern auch dafür, dass es sich trotz des notwendigen „Krankenhausaufenthaltes“ so wohl wie möglich bei uns fühlt.

Hausbesuche

Nicht alle wichtigen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten, welche uns in unserer technisch hochwertigen ausgestatteten Praxis zur Verfügung stehen, sind transportabel. Deshalb ist es meist optimaler die Behandlung in der Praxis durchzuführen.

Ein Hausbesuch kann aber unter Abwägung der Vor- und Nachteile in folgenden Fällen durchaus sinnvoll sein, bedarf aber meist etwas Vorlauf, um in den Praxisablauf integrieren zu werden.

  • Vermeidung von Transportstress

Nicht alle Tiere lassen sich überhaupt fangen und transportieren, Beispiele sind größere Bestände, aggressive Großpapageien, Wild- und Gefahrentiere oder Patienten mit schweren Erkrankungen. Wir fangen Ihre Tiere für die Untersuchung routiniert ein.

Wechselwarmen Tieren machen zudem oft die Temperaturschwankungen zu schaffen und manche Vögel reagieren auf Transportstress empfindlich und reagieren mit Panik auf die Transportbox.

  • Persönliche Gründe des Besitzers

Das eigene hohe Alter oder ein gebrochenes Bein machen einen Tierarztbesuch unmöglich, obwohl Ihren Vogel oder Ihr Reptil dringend einen Tierarzt benötigt. Wir unterstützen Sie da gern!

  • Letzter Weg

Die Entscheidung Ihren Vogel oder Ihr Reptil „gehen zu lassen“ ist oft die schwerste, die Sie als Tierhalter treffen müssen. Wir können Ihnen die Trauer nicht abnehmen, aber vielleicht können wir Ihnen und Ihrem Gefährten den Abschied erleichtern, indem wir den „letzten Weg“ mit Ihnen gemeinsam zu Hause gehen. So können Sie sich in Ruhe verabschieden und Ihren Vogel oder Ihr Reptil darf in gewohnter Umgebung einschlafen.

Wildvogelnotversorgung

Wildvögel dürfen nur im absoluten Notfall der Natur entnommen werden!

Bitte kontaktieren Sie, wenn Sie ein offensichtlich hilfloses oder verletztes Tier finden, zunächst umgehend:

Wildvogelhilfe Saalekreis e.V.

www.wildvogelhilfe-saalekreis.de

Nature Support e.V.

www.nature-support.jimdofree.com

 

In Absprache mit diesen Experten übernehmen wir dann die tierärztliche Notversorgung des verletzten Wildvogels.

 

Menü